#1 Etwas hat mich berührt... (kann evt triggern ..) von Alphawölfin 24.04.2012 14:27

avatar

Kalt, kälter als Eis..
Eingefroren das Herz jetzt aus Eis.
Eine dicke Mauer,
immer liegt mein Hirn auf der Lauer.
Kreise, sie drehen sich, auf schnelle weise.
Immer die gleichen Fragen auf jegliche weise.
Warum was hab ich falsch gemacht?
Und dabei pocht mein Herz schmerzvoll, sacht..
Warum musste das geschehen?
Warum habt ihr mich zerrissen, begraben?


Mein Kopf fängt wie ein Schmiedehammer an, zu pochen.
Mein Hirn schwillt an, droht zu zerplatzen.
Die Quelle des Lebens, rot, sie droht zu locken.
Ich schreie heraus so will ich nicht mehr leben!
Dann ein Schnitt und alles quillt heraus..
Wut, Hass, Rache, die Schuld alles fliesst hinaus..
Für einen kurzen Moment fühl ich mich echt, leichter!
Doch meine eiskalte Wut holt mich wieder.
Und das Spiel zwischen Schmerz, Hoffnung geht weiter.


Doch jetzt ist etwas passiert.
Etwas hat mein eiskaltes Herz massiert.
Wärme hat es durchflossen.
Und ich hab es so sehr genossen.
5 Minuten Liebe für meine kalte Welt aus Eis.
Eine Umarmung so fremd und ich fühlte wie zerbrach das Eis.
Meine Blutlust fern, nicht mehr so nah.
Rachedurst ersetzt durch Mitleid, der Wärme so nah.


Mit neuen Freunden auf einem Baumstamm sitzen.
Die Augen schliessen, endlich wieder lauschen, still und einfach geniessen.
Sie drehen sich noch die Kreise.
Doch langsamer und auf Sanfte weise.


Der Quell des Seins, rot, lockt nur noch leise.
Die Klinge liegt im Schrank, griffbereit..
Doch vom unbändigen Drang bin ich befreit.
Ihr silbern glänzender Ruf ist endlich leise.


Die Angst jedoch die mein Leben fängt, sie ist immer noch da..
Mal leis, pulsierend, Mal kalt und zerstörend..lauernd doch immer nah.
Vielleicht wird ihr Ruf auch mal leiser.
Ich hoff’s und laufe einfach weiter.
Die Sehnsucht, angstfrei nach Freiheit suchend
Und sie vielleicht eines Tages wiederfindend..


Zwei Wächter schwarz und weiss beschützen mich, zeigen neue Wege.
Sie wünschen, dass ich mein Herz ihnen zu Füsse lege.
Vertrauend reiche ich ihnen meine Hände.
Weg sind endlich die blutigen Verbände.

Eine Magie, Energie, mächtig, warm hat mich berührt.
Ich kuschle mich ein, geniesse die Wärme..hinnehmend, wo mich ihr Weg noch hinführt.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz